Problemstellung

Eines der Phänomene, die die rechnergestützte Optimierung von Logistiknetzwerken mit sehr großem Datenaufkommen erschweren, ist die Tatsache, dass die Gesamtheit aller zur Verfügung stehenden Daten die Kapazität des Hauptspeichers eines handelsüblichen Rechners übersteigt.

Bisher wird diesem Problem häufig durch eine irreversible Vereinfachung der Daten begegnet. Dadurch ist es insbesondere in der operativen Planung problematisch, die errechneten Lösungen im ursprünglichen Netzwerk umzusetzen.